Ausbildungen für LUXXprofile Master

2019
27. Februar 1. März 2019, Hamburg
8. bis 10. Mai 2019, Hamburg
22. bis 24. Mai 2019, München
12. bis 14. Juni 2019, Berlin
3. bis 7. Juli 2019, Hamburg
28. bis 30. August 2019, Hamburg
18. Bis 20. September 2019, Kitzbühel
30. September bis 2. Oktober 2019, Hamburg
23. bis 25. Oktober 2019, Hamburg
20. bis 22. November 2019, Hamburg
27. bis 29. November 2019, München

HIER ANMELDEN

FORTBILDUNGEN FÜR LUXXPROFILE MASTER

2019
Lebenszielanalyse - 24. Januar 2019
Krisenintervention - 21. Februar 2019
Supervision - 22. Februar 2019
Ökologie der Motive - 21. März 2019
Supervision - 22. März 2019
Mindfulness - 4. Apri 2019
Karriere + Bewerbung - 9. Mai 2019
Interkulturelle Kompetenz - 4. Juni 2019
Corporate Story - 6. Juni 2019
Kollegiale Beratung - 9. September 2019

HIER ANMELDEN

LUXXprofile angewandt: Wirkungsweise von Motiven – Folge 1

LUXXprofile angewandt: Wirkungsweise von Motiven – Folge 1

Ein harmonisches Miteinander führt zu besserer Motivation der Mitarbeiter und somit auch zu einer Leistungssteigerung im Team. Am Beispiel eines unserer Kunden erklären wir, wie die Kenntnis über das eigene LUXXprofile und das Profil der Kollegen genau dabei unterstützen kann. In jeder dieser Folgen erläutern wir zwei Motive des LUXXprofiles und wie diese im Arbeitsumfeld wirken.

Lernen Sie Oliver und Martina kennen, die wir in ihrem Arbeitsalltag begleiten. Beide haben das LUXXprofile gemacht. Oliver und Martina sind beide ledig und um die 30 Jahre alt. Sie arbeiten als Consultants für einen IT Dienstleister. Sie sind oft gemeinsam in Kundenprojekten im Bereich der digitalen Transformation im Einsatz. Ihr Arbeitsumfeld ist geprägt durch einen lockeren Umgang untereinander und flache Hierarchien. Im Projektalltag herrscht oft hoher Zeit-und Leistungsdruck.

Folge 1: Neugier und Einfluss

Oliver und Martina sind als IT Consultants immer unter Zeitdruck. Kundenprojekte haben höchste Priorität und bestimmen den Tagesablauf der beiden. Eigentlich kommen sie gut miteinander aus, wenn es darum geht, schnell Entscheidungen zu treffen – vielleicht manchmal ein wenig zu schnell, aber beide stehen auf dem Standpunkt: lieber EINE Entscheidung als KEINE Entscheidung! Beide haben kein Problem damit, gemeinsam in Projekten zu arbeiten, so kommen sie manchmal noch schneller zu Entscheidungen als allein. Sie mögen es, die Steuerung zu übernehmen, Terminüberwachung in der Hoheit zu haben und den Projektverlauf in ihrer Kontrolle zu wissen. Sie schätzen es beide, zu sagen wo es langgeht und leben das auch in ihren Projekten.

Vor dem LUXX PROFILE

Allerdings gibt es eine Sache, die beide nervig finden: Den Weg zu einer Lösung für den Kunden gehen beide unterschiedlich, Oliver eher pragmatisch und schon in der Planung eigentlich mitten in der Umsetzung. Details sind für ihn eher nicht so wichtig. Martina macht das ganz anders. Sie findet Oliver manchmal zu oberflächlich und will sich gern auch mit den Details beschäftigen, um den Gesamtkontext besser verstehen zu können und aus ihrer Sicht dann bessere Lösungen für den Kunden zu kreieren.

Oliver sagt, dass Martina manchmal gefühlt eine Sprache spricht, die er nicht versteht und Gespräche dauern mit ihr auch immer sooo lange. Sie diskutiert noch, und er ist schon längst fertig und schaltet oft ab, weil es ihn einfach nicht mehr interessiert. Ist doch schon alles gesagt!

Martina fühlt sich in solchen Situationen nicht wertgeschätzt in ihrem Fachwissen, ist frustriert, weil sie merkt, dass Oliver ihr nicht mehr zuhört und könnte ihn auf den Mond schießen! Da gehen doch wichtige Informationen verloren und egal wie oft sie auch wieder ansetzt, um ihn zu überzeugen, es ihm nochmal für Spätzünder erklärt, er rafft es einfach nicht!

Schauen wir uns die beiden Lebensmotive Neugier und Einfluss der beiden einmal näher an und bringen diese in den Kontext:

Was misst das Motiv Einfluss?

Das Motiv EINFLUSS liefert die Antwort auf die Frage, wie sehr ein Mensch Einfluss, Macht, Kontrolle, Entscheidungsverantwortung oder die Ausübung von Führung braucht. Dabei kommt es darauf an, eine Wirkung zu erzielen, indem man eine Situation oder andere Menschen regeln und beeinflussen kann. In dem Rahmen kann auch das Thema „Ratschläge geben“ dazu gehören. Menschen, die in diesem Motiv eine niedrige Ausprägung haben, handeln gerne, ohne eine Entscheidungsverantwortung für andere übernehmen zu müssen.

Was misst das Motiv Neugier?

Das Motiv NEUGIER beschreibt die Bedeutung von neuem Wissen und neuer Erkenntnis im Leben eines Menschen. Das Nachdenken, das Analysieren, die geistige Beschäftigung mit komplexen oder/und unbekannten Aspekten sind Tätigkeiten, mit denen sich dieser Mensch gerne beschäftigt und sie nicht als anstrengend im Sinne von erschöpfend empfindet. Er kann das immer wieder tun. Das Verstehen einer Problematik ist dann oft emotional wichtiger als die Ausführung der praktischen Lösung. Viele sprechen auch darüber, dass der Umfang des angeeigneten Wissens nie als ausreichend empfunden wird. Menschen mit einer niedrigen Ausprägung bei NEUGIER haben für neues Wissen oder neue Erkenntnisse eher einen praktischen Zugang. Ausschnitt aus den LUXXprofilen von Oliver und Martina.

Ausschnitt aus Olivers LUXXprofile
Ausschnitt aus Olivers LUXXprofile
Ausschnitt aus Martinas LUXXprofile
Ausschnitt aus Martinas LUXXprofile

Nach dem LUXX PROFILE

Beim Lebensmotiv Einfluss sind sich die beiden schnell einig und sitzen im selben Boot. „Entscheiden ist in unserem Job wichtig, sonst wären wir heillos verloren“, meint Oliver. „Stimmt, manchmal verlieren wir dabei unseren Kunden ein wenig aus den Augen, wir sind auch Dienstleister, das dürfen wir nicht vergessen. Da sollten wir uns einen Kollegen, der Spezialist für Einfluss niedrig (Marc -1,2) holen. Marc kann uns helfen, diese Sicht mit einzubeziehen“, fügt Martina hinzu.

Bei Neugier versteht Martina nun besser, dass Oliver ihr intellektuell nicht unterlegen ist oder sie ärgern will, sondern einfach eine andere Herangehensweise an Lösungen hat. Und Oliver kann jetzt akzeptieren, dass Martina Spaß daran hat, Details und Theorien in die tiefste Tiefe zu ergründen.

Beide stellen fest, dass sie sehr wohl auch hier voneinander profitieren können und einigen sich in gemeinsamen Projekten darauf, das Martina die umfassenden Studien und Vorarbeiten macht, während Oliver erst einsteigt, wenn es um die Umsetzung geht. Zu diesem Zeitpunkt kann sich Martina schon wieder mit der nächsten Recherche beschäftigen.